Was tun bei trockener Haut im Winter?

Was tun bei trockener Haut im Winter?

[dt_teaser]Der Winter schleicht sich ein, mit der klirrenden Kälte werden die Heizungen angedreht und die Hauptsaison der trockenen Haut ist eröffnet.[/dt_teaser]

Selbst wenn ich meiner Haut am Morgen zwei Schichten Tagescreme gönne und auch sonst so gut wie für jedes Körperteil eine Extrapflege benutze (ja, ernsthaft), habe ich spätestens am Mittag das Gefühl, dass sie dank des Hin und Hers zwischen Kälte und überheizter Büroluft spannt und schuppt. Wie das eben so ist, hat jeder Kollege ein anderes Wärme- oder Kälteempfinden und die Heizungen laufen auf höchster Stufe. Meine Haut wird zu keiner Jahreszeit so strapaziert, wie im Winter. Somit ist es also wieder Zeit für die Extraportion Pflege und kleine Treatments außerhalb des Wochenendes. Ich habe ein bisschen ausprobiert und getestet und zeige Euch hier meine Beautylieblinge für schöne Haut im Winter.

Hochwirksame Tages- und Nachtpflege

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Viliv Moisturizing Day Cream 67,50€

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Viliv Nourishing Night Cream 67,50€

Die Tages- und Nachtpflege sollten aufeinander abgestimmt sein, daher nutze ich der Einfachheit halber immer gern die Produkte von einem Hersteller. Die viliv d moisturizing day cream von Viliv mit 3 verschiedenen Hyaluronsäuren versorgt meine Haut mit Feuchtigkeit und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen. Ich trage sie morgens nach der Reinigung unter mein Tagesmake-up auf. Für die Nacht nutze ich die passende Nachtpflege viliv n nourishing night cream, die meine Haut im Schlaf regenerieren, glätten und der Hautalterung vorbeugen soll. Das Besondere an dieser Nachtpflege: sie soll die „Verzuckerung“ der Haut verhindern, die durch unseren aktuellen Lebensstil ausgelöst wird. Einer der Hauptgründe für vorzeitige Hautalterung und Faltenbildung. Ein Versuch ist es mir wert. Der Wirkstoffkomplex Trimoist soll die „Verzuckerung“ verhindern und zusätzlich intensive Feuchtigkeit spenden.

Beide Cremes sind frei von Parabenen, Mineralölen und Farbstoffen und lassen meine Haut strahlen. Für mich die neuen Basics in meinem Beautyschrank.

Gesichtsöle für richtig kalte Wintertage

Anfang des Jahres habe ich während meines Australien-Trips ein Gesichtsöl ausprobiert und bin seitdem großer Fan von diesem neuen Beautytool. Ich benutze es das ganze Jahr lang und gerade jetzt im Winter sogar zweimal am Tag, nämlich morgens und abends unter oder zusammen mit meiner Tages- bzw. Nachtpflege.

Das Jojoba Oil von Marie-Stella Maris gibt der Haut einen Schuss Extrapflege, kann nach dem Sonnenbad, bei trockener und sogar bei zu Akne neigender Haut verwendet werden und eignet sich für alle Hauttypen.

Das Facial Oil, ebenfalls von Marie-Stella Maris, spendet der Haut Feuchtigkeit, macht sie samtweich und lässt sie im wahrsten Sinne strahlen. Extrakte aus Lavendel beruhigen die Haut und glätten feine Linien und Fältchen. Ein Gesichtsöl, das sich für normale, trockene und empfindliche Haut eignet.

Wer mit fleckiger und schuppiger Foundation kämpft, sollte sie beim nächsten Auftragen mal ein Tröpfchen Gesichtsöl mischen 🙂

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Jojoba Oil von Marie-Stella Maris 29€

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Facial Oil von Marie-Stella Maris 45€

Übrigens müsst Ihr überhaupt keine Angst davor haben, dass Gesichtsöle einen fettigen, schmierigen Film oder Glanz auf Eurer Haut hinterlassen. Das Öl zieht schnell ein, macht die Haut streichelzart und sorgt für einen ganz tollen Glow!

Ein Balsam für die Augen

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Crema Nera Obsidian Mineral Reviving Eye Compact von Giorgio Armani 135€

Bei der ganzen Hautpflege darf die zarte Haut um die Augen auf keine Fall vergessen werden. Die Crema Nera Obsidian Mineral Reviving Eye Compact von Giorgio Armani verschmilzt mit der Haut, zieht sofort ein und hinterlässt einen hauchfeinen Schleier mit irisierenden Partikeln. Ein Balsam, der die Augen zum Strahlen bringt, im wahrsten Sinne, und dabei eine umfassende Anti-Aging-Wirkung hat.

Eine Extraportion Pflege für Lippen und Hände

Es gibt ein paar Dinge, die ich grundsätzlich immer in meiner Handtasche habe. Dazu zählt auch eine Lippenpflege und eine Handcreme. Gerade bei frostigen Temperaturen brauchen meine Lippen dringend eine schützende Pflege, sonst trocknen sie in Windeseile aus und werden rissig. Der reichhaltige Baume de Rose by Terry Lippenbalsam mit zauberhaftem Rosenduft repariert und schützt meine Lippen dauerhaft. Er ist cremig, feuchtigkeitsspendend und seidig-zart und – jetzt kommt’s – pflegt bei Bedarf auch die empfindliche Nagelhaut! Auf gepflegte Hände lege ich immer großen Wert, ganz egal zu welcher Jahreszeit. Die glamouröse SOS-Behandlung für meine Lippen und Nägel ist ein Must-Have.

Das Gefühl von rauen und trockenen Händen kann ich übrigens so schwer aushalten, dass ich inzwischen in jeder meiner Handtaschen eine Handcreme habe. Vielleicht ein Tick von mir, aber so vergesse ich sie wenigstens nicht mehr 🙂 Die Hand Cream von Marie-Stella Maris ist ein Basic und gehört zur Stammbesetzung in meiner Handtasche. Sie zieht schnell ein, spendet Feuchtigkeit, glättet meine Haut und macht meine Hände wieder angenehm weich.

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Baume de Rose by Terry, gibt es jetzt als Weihnachtsspecial für 25,50€ statt 45€ bei Liebe!

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Hand Cream von Marie-Stella Maris 25€

Steichelzarte Haut auch nach dem Baden

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Badeöl von Jo Malone 52€

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Weihnachtsspecial von Jo Malone: Badeöl + Schaumbad + Duschöl, verschiedene Düfte in einem Set, 60€

Was tun bei trockener Haut im Winter?

Crème Riche Nourissante Corps von Decléor 39,50€

Ich liebe es, an einem kalten Winterabend in der Badewanne zu relaxen. Wenn der Tag stressig war oder man durchgefroren nach Hause kommt, ist ein extralanges Bad genau das Richtige. Solange man seine Haut nicht täglich mit heißen Bädern stresst, ist eine Auszeit in der Badewanne auch völlig okay. Anstelle eines Badeschaums nehme ich am liebsten das Lime Basil & Mandarin Badeöl von Jo Malone. Der Signatur Duft von Jo Malone hinterlässt einen herrlich zarten Duft auf meiner Haut und macht sie streichelweich. Ein Ölbad ist viel schonender und schützt vor dem Austrocknen, daher sollte man seine Haut nach dem Baden nur trockentupfen, um die Pflege nicht zu entfernen. Zu Weihnachten gibt es wieder tolle X-Mas Special von Jo Malone bei Liebe 🙂 Ich habe da schon ein paar Sets für meine Liebsten im Auge.

Nach dem Baden ist bei mir Eincremen Pflicht. Die reichhaltige Crème Riche Nourissante Corps von Decléor lindert mit Karité Butter und regenerierenden Ölen Spannungsgefühle und nährt trockene bis sehr trockene Haut. Die Körperpflege ist frei von Farbstoffen, Mineralölen und Parabenen.

Das sind sie also, meine aktuellen Beautyfavoriten, um trockener Winterhaut vorzubeugen und um mit einem schönen Teint durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Alles Liebe,
Eure Annika

 

Ps.: Jetzt zu Weihnachten ist der Baume de Rose Lippenbalsam bei Liebe übrigens zu einem Specialpreis von 25,50€ statt 45€ zu haben! Ich habe mir direkt noch ein Döschen auf Vorrat mitgenommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.