Endlich Sommer für die Nase

Endlich Sommer für die Nase

Während der Sommer hier in Deutschland auf sich warten lässt, genießen wir die Ferien in der Sonne Spaniens. Mit im Gepäck: meine Laufschuhe und mein neuer Lieblingsduft von Costarela von Carner Barcelona.

Der Sonne entgegen

 

Als zweifache Mama freue ich mich vermutlich ebenso auf die großen Ferien, wie meine beiden Mädchen. Endlich ein bisschen Zeit für uns – und auch für mich. Keine Verpflichtungen, kein Freizeitstress, keine alltägliche Hektik und vor allem: kein Haushalt. Darauf ein Yeah! Ausschlafen, herrlich lange Tage am Strand mit meinen beiden Mäusen und Sonne. So könnt’s immer sein. Und wenn man schon mal in den Genuss einer so herrlichen Kulisse kommt, muss man es auskosten: Laufen gehen am Strand. Am liebsten bei Sonnenauf- oder untergang, wenn es ruhig ist und man fast nur das Rauschen der Brandung hört. Der laue Wind und die leichte Meeresbrise machen den Kopf frei und lassen mich wieder zu mir finden. Das ist mein ganz persönliches Ferienprogramm – der Sonne entgegen.

Endlich Sommer für die Nase
Endlich Sommer für die Nase

Sommer für die Nase: Costarela von Carner Barcelona

 

Wollen wir uns mal nichts vormachen, irgendwann ist auch das wieder vorbei. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen und die Sehnsucht nach einer neuen Auszeit am Meer. Aber soll ich Euch mal etwas sagen? Ich habe den richtigen Duft gefunden, um die Ferien zumindest gedanklich einfach zu verlängern: Costarela von Carner Barcelona ist ein Unisex Duft und erinnert mit seinen mediterranen und marinen Akkorden an eine salzig warme Meeresbrise. Genau das Richtige für mich – vor allem als Sportlerin. Ich bin kein Fan von schweren, süßen Düften. Die Leichtigkeit, die ich beim Laufen spüre, möchte ich auch an mir haben und zwar in Form des richtigen Dufts. Costarela spiegelt genau das wider: den Duft von sonnigen Spätsommernachmittagen in Spanien und einer warmen Meeresbrise. Ja, hier ist er, der Sommer für die Nase. Wolkenlos. Sanft. Wundervoll.

 

Eure Lini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.