Parfüm und Kosmetik richtig aufbewahren

Ein Blick in mein Bad und auf meine Kommode verrät: Ich besitze alles was es an Kosmetik gibt und davon jede Menge. Dabei bin ich bei weitem nicht die einzige Frau der es so ergeht. Viele Damen sind regelrechte Jäger und Sammler wenn es um Lippenstifte, Parfüm&Co geht. Doch wie bewahre ich meine Kostbarkeiten so auf, dass sie sich möglichst lange halten? Dazu habe ich mir Rat von einer Expertin bei Liebe geholt. Frau Ambroscheit konnte mir ein paar hilfreiche Tipps geben wie ich das Leben meiner Lieblingsprodukte eventuell etwas verlängern kann.

Bei Kosmetik gilt generell: Je trockener ein Produkt ist desto länger hält es. Je wasserhaltiger umso schneller verdirbt es. Demnach sind Puder, Rouge und Liedschatten sehr unempfindlich was Zeit und Sonne anbetrifft. Im Badezimmer sind diese Produkte allerdings Wasserdampf ausgesetzt, deshalb sollte darauf geachtet werden das sie gut verschlossen und vor Luftfeuchtigkeit geschützt sind.

Ölhaltige Produkte wie Lippenstifte, flüssige Foundation, Gesichts- und Augencreme mögen es kühl und Lichtgeschützt. Hohe Sonnenbestrahlung verkürzt sogar ihre Haltbarkeit. Lippenstifte fangen in der Sonne schnell an zu „schwitzen. Das enthaltene Öl wird ranzig und fängt an unangenehm zu riechen. „Der Kühlschrank sollte jedoch nicht als ultimatives Kosmetik-Konservierungsmittel angesehen werden“ erklärt Frau Ambroscheit. „Puderprodukte können hier bröselig werden. Nagellack wird zähflüssig und lässt sich schwieriger auftragen. Ist der Nagellack nicht richtig verschlossen können Giftstoffe austreten und frische Lebensmittel wären dem ausgesetzt. Und selbst Cremes und Lotionen können auf den Kälteschock mit Trennung von Fett und Wasser reagieren. Einzig abschwellende Augengels sind gekühlt aufgetragen besonders angenehm und erfrischend.“

Neben Kosmetik hat auch Parfüm einen großen Platz in meinem Herzen und auf meiner Kommode im Schlafzimmer. Frau Ambroscheit erklärt welche die traditionellen Feinde des Parfums sind: Wärme, Luft und Licht. „Darum sollten Sie Ihren Flakon immer gut verschließen. Lassen Sie ihn – wenn er sehr hellen Licht ausgesetzt ist – möglichst in seiner Originalverpackung und halten Sie ihn unbedingt von Wärmequellen fern.“ Starkes Sonnenlicht und Wärme können die Farbe des Duftes verändern und Duftintensität sowie Haltbarkeit verringern. Viele Parfums wirken dieser Lagerungsschwierigkeit entgegen und bestehen aus dunklem Glas. „Ein ungeöffnetes Parfüm in Originalverpackung hält sich ungefähr fünf Jahre.“

Nichtsdestotrotz sind geöffnete Parfüms dazu da benutzt und ausgeführt zu werden, statt Jahrelang gehortet. Bei mir steht in der Regel kein Parfum länger als ein Jahr. Geöffnetes Parfüm hält sich circa ein bis eineinhalb Jahre. Kosmetik ist da etwas anders. Hier achte ich rigoros darauf das auszumisten was nicht mehr gut ist. Vor allem schlecht gewordene Cremes können fiese Hautreizungen verursachen und müssen nach Verfall auf jeden Fall entsorgt werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein paar hilfreiche Tipps geben und vielen Dank an Frau Ambroscheit für Ihren Kompetenten Rat. 🙂

Liebe Grüße

Janna Herberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.