Berlin Fashion Week

Junge, kreative Designer und internationale Labels haben sich wieder versammelt um ihre Kollektionen für den kommenden Herbst und Winter vorzustellen. Die zwölfte Berliner Fashion Week präsentiert sich so lang und groß wie noch nie. Angesagte Designer wie Rena Lange, Marc Cain, Laurèl und Hugo by Hugo Boss tummeln sich hier neben innovativen Köpfen wie Michael Sontag, Lala Berlin und Kilian Kerner. Praktisch, detailreich, minimalistisch und fokussiert sind die Schlagwörter die der Modemesse ihre Ausdrucksstärke verleihen. Die Fashion Week  und ihre Designer entwickeln ganz im Sinne von „ Alle guten Dinge brauchen Zeit“ einen individuellen Stil.

Seit 2007 wird Berlin zwei Mal im Jahr zum Modemekka des Landes und hat sich seitdem rasant entwickelt.  Die Mercedes-Benz Fashion Week ist schon lange nicht mehr das einzige Highlight. Die Street- und Urbanwear Messe Bread & Butter, die Modemesse Premium, die Orderplattform für High Fashion Show & Order sowie The Gallery Berlin gehören alle zur bunten Palette des Messeangebots. Spätestens seit der Premiere einer weiteren Modemesse im neuen ExpoCenter Airport Flughafen Berlin-Schönefeld, wird klar: Die Berlin Fashion Week avanciert sich langsam zu Ihrer ganz eigenen Dimension von nahbar, jung und talentiert.

DSC01312

Beim bummeln auf den Messen gibt es so einige Überraschungen. So passiert es, dass  sich auf der Streetwear Messe Bread & Butter, zwischen trendigen Jeanslabels, plötzlich auch ein Van Laack Stand befindet. Tendenziell wird weniger klassische Mode gezeigt, sondern viel Wert auf Spotlights gelegt. Der Blick für Details wird so auf die Probe gestellt, denn es fällt schwerer als sonst all das Schöne aus dem großen Angebot herauszupicken. Das geschulte Auge findet jedoch schnell seinen Weg zu einem geglückten modischen Wiederbelebungsversuch: dem Parker. Diesen gibt es in allen möglichen, grandiosen Variationen. Zwischen vielen, schönen Modellen mit Fell und Applikationen ist die Qual der Wahl groß. Der Stand nebenan wird von der klassischen Welt der stilvollen Briten beherrscht. Die Blazer im britischen Karo-Stil sind wieder da. Von Elegant-Zeitlos bis Rockig-Cool gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten bei denen die Outfitvariationen im Kopf explodieren. Somit bleibt auch die Reiterhose schwer angesagt. Natürlich in warmen Wintertönen wie Kamin-Rot oder Winter-Orange.

Ein Blickfang ist auch der vergoldete Geländewagen von Mercedes. Mit so einem Gefährt wäre die Fahrt zu Oma aufs Land sicher viel aufregender.

IMG_0854

Wer nach Berlin reist um die deutsche Modemesse mit Paris und New York zu vergleichen ist fehl am Platz. Spätestens seit diesem Jahr hat Berlin eine neue Version der Fashion Week etabliert. Berlin ist eben nicht Paris und das ist auch gut so.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.